en francaise

 pour nos amis français


 

watch us on youtube


 

 

 
 

Mati Flöten


Mit zunehmender Bekanntheit unserer Siyotanka Flöten wird die Auftragsliste immer länger und wir stoßen zunehmend mit dem Konzept der Herstellung individueller Unikate an die Kapazitätsgrenzen unserer kleinen Manufaktur.


Was tun? Einen zusätzlichen Mitarbeiter suchen? Die Werkstatt vergrößern ? Prozesse auslagern?  Zugeständnisse bei der Qualität machen? Flöten anderer Hersteller ins Programm nehmen? - Alles das kam für uns nicht in Frage.


Es half der Zufall: Bei einen Konzert im Rahmen einer Fotobuchausstellung des Fördervereins Brücke Balingen-Bangladesch entstand der erste Kontakt zum gemeinnützigen Verein Mati e.V.


MATI e.V. und die Partnerorganisation MATI Bangladesh arbeiten seit 1997 im Norden Bangladeschs. Das oberste Ziel von MATI ist es, zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in den dörflichen Regionen beizutragen und dabei ihre Selbstbestimmung zu wahren. Mati unterstützt dafür eine Vielzahl lokaler Projekte so auch eine Schreinerei mit mehreren Ausbildungsplätzen. Hier werden bisher vor allem Kinderspielsachen und Küchenutensilien aus eigenen Holzplantagen hergestellt.


Die Idee zur Mati Flöte


Zunächst war die Idee Flötenrohlinge bei Mati in Auftrag zu geben und dann in Deutschland die Endfertigung zu machen. Die Mati Schreiner vor Ort erwiesen sich aber trotz bescheidener Werkstattausstattung als äußerst versiert in der Herstellung kompletter Flöten, so das hier schnell die Idee aufkam Kleinserien von standardisierten Flöten in traditioneller 2 Kammerbauweise zu einem fairen Preis anfertigen zu lassen um sie dann anschließend mit eigenem Mati-Label in Deutschland zu vertreiben.


Die Herstellung erster Prototypen verlief sehr erfolgreich und die Mati Flöte war geboren.


Wie geht es weiter: Ziel ist es nun neben den sehr aufwendig nach individuellem Kundenwunsch hergestellten Siyotanka Unikaten, eine einfache standardisierte D Flöte in Kleinserie herzustellen. Verzichtet wird dabei nur auf verzierende Elemente und ausgefallene Designwünsche, aber nicht auf hervorragende Verarbeitung, bestes Material und den typischen charakteristischen sonoren Klang der indianischen Flöten. Unsere Manufaktur übernimmt dann nur noch die Endkontrolle und das Feintuning und verbürgt sich bei den Mati-Flöten für die Einhaltung höchster Qualitätsansprüche.


Die erste Mati-Flöten Serie soll bis Ende des Jahres 2022 in Produktion gehen.