en francaise

 pour nos amis français


 

watch us on youtube


 

 
 

 

Noten, Tabs und Grifftabellen  

 

Viele Flötenspieler fragen mich immer wieder nach Noten und Grifftabellen zu meinen Liedern. Hier auf dieser Seite wird zukünftig der Ort sein, wo sie fündig werden können. Ich selbst spiele wenig nach Noten oder festgelegten Strukturen sondern bevorzuge das freie Spielen nach Gehör. Ich mag vor allem immer wiedergekehrende meditative Melodiebögen und deren Variationen und finde das die indianische Flöte dafür das ideale Instrument ist.

 

Eigene oder auch von mir adapierte Lieder notiere ich in sogenannten Tabulaturen und Grifftabellen, die mir als Gedankenstütze dienen. Notiert werden darin immer nur die verwendeten Griffe ohne exake Angaben zur Rhythmik, zur Tonlänge oder zu Ausschmückungen und Melodieverzierungen.  Dies ermöglicht mir ein Maximum an interpretatorischer Freiheit und ist der Grund warum die indianische Flöte auch nach vielen vielen Jahren immer noch eines meiner Lieblingsinstrumente ist.

 

Die meisten dieser Lieder finden sie auch auf unserem Youtube Kanal 

    

Titelliste ( ... einfach Titel klicken und pdf downloaden)  

 

 

 

 

Intuitives Spielen mit Scalen und Modi  

 

Unsere indianischen Flöten sind vollständige chromatische Instrumente auf denen alle Halbtöne durch entsprechende Griffe spielbar sind.  Die Stärke der indianischen Flöte liegt aber im intuitiven Zugang über das Spiel mit festen Scalen und Modi. Eine Scala verfügt dabei immer über eine feste Anzahl von Griffen. Bewegt man sich  dann innerhalb dieser Scala klingt die Flöte immer harmonisch und man kann sich nicht verspielen.

 

Es gibt selbstverständlich eine ganze Reihe unterschiedlicher Scalen,  die dann auch unterschiedliche Stimmungen (Modi) ausdrücken können. Hier eine kleine Auswahl der bekanntesten Scalen für die Indianische 6-Ton Flöte. Eine hervorragende Zusammenstellung mit vielen Erläuterungen findet man in der FLUTOPEDIA  von Clint Goss. Hier nur kleine Auswahl daraus:  

 

 


 

 

Japanische Skalen

 

Die Schönheit japanischer Skalen  für die indianischen Mediatationsflöte ist beeindruckend. Allerdings entsteht schnell Verwirrung, da es hier oftmals unterschiedliche Namen für gleiche oder ähnliche Skalen gibt, die sich zudem oft nur in einem einzigen verminderten oder erhöhten Ton unterscheiden. Hier finden sie eine Beschreibung von japanischen Skalen,  die alle auf der indianischen Flöte hervorragend spielbar sind.  (Einfach Doppelklick aufs Bild öffnet die entsprechende pdf Datei) 

 

 



 Gitarrenbegleitung für die indianische Meditationsflöten


Gitarre und indianische Flöte sind eine wunderbare Kombination.  Ein paar Akkorde genügend meist, um damit herum zu improvisieren.  Hier ein guter Überblick für den Einstieg mit und ohne Kapo in den verschiedenen Bünden. Die Griffe in „rot“ sind am einfachsten zu greifen.



Modus 1 ist die normale pentatonische Moll Skala auf der indianischen 6-Lochflöte. Das dritte Fingerloch von oben bleibt immer geschlossen.

Modus 2 ist eine Skala, die auf den meisten Indianerflöten klingt, wenn man im Modus 1 spielt aber erst mit der zweiten Note der Skala beginnt.

Modus 4 lässt sich auf den meisten indianischen 6-Lochflöten spielen wenn man das vierte Griffloch von oben immer geschlossen hält.

Natürlich kann man zwischen den Modi wechseln und ein geübter Gitarrist findet leicht noch weitere Kombinationen und Akkordfolgen